Navigation

Perfektion aus Fleisch & Kartoffeln: 5 Rezeptideen von Italien bis Dänemark

Ein edles Stück Fleisch verdient besondere Aufmerksamkeit. Die Beilage soll seine Qualität hervorheben und den Geschmack unterstreichen, ohne selbst ins Zentrum zu rücken. Kartoffeln eignen sich dafür geradezu perfekt. Kein Wunder, gibt es in der europäischen Küche zahlreiche Wege, wie Kartoffeln feine Geflügel- und Rindfleischgerichte lieblich umgarnen.
 

1. Italienischer Gusto: Poulet Marensin mit Patate al Forno

Ein knusprig-zartes Poulet Marensin aus dem Ofen sorgt für festliche Stimmung und lässt sich leicht vorbereiten, bevor die Gäste eintreffen. Nach italienischer Art kommen die Kartoffeln gleich mit in den Ofen: Die Patate al Forno mit feinem Olivenöl, Knoblauch und mediterranen Gewürzen schmeicheln jedem Hühnchen.
 

2. Très parisien: Entercôte mit Pommes Rissolés

In Frankreich geniesst man zum Entrecôte die wahren French Fries: Pommes Rissolé, was übersetzt so viel heisst wie goldbraune Kartoffeln. In kleine Würfel geschnitten werden die Kartoffeln kurz vorgekocht und danach mit Butter angebraten.
 

3. Pikant bis süss: Ente mit dänischen Brunede Kartofler

Brunede Kartofler gehören in Dänemark zu jedem gelungenen Weihnachtessen: Kartoffeln, die in der Pfanne langsam mit Zucker karamellisierte werden. Sie verleihen dem zarten Enten Medaillon eine süsse Note – und den besonderen nordischen Touch.
 

4. Ostdeutsche Tradition: Geflügel & handgemachte Klösse

Thüringer Klösse sind eine beliebte Kartoffel-Variation aus Ostdeutschland. Die Bällchen aus gestampften Kartoffeln werden im Wasser gekocht und mit viel Sauce serviert. Sie munden ausgezeichnet zu Geflügelspeisen wie Perlhuhn Brust  oder Wachtelbrust.
 

5. Japanisch bis schweizerisch: hochwertiges Wagyu & Gschwellti

Wagyu  kommt aus Japan und gehört zum edelsten Rindfleisch. Beim Fondu Chinoise ist die Delikatesse aus der japanischen Region Kōbe ein Highlight und spielt perfekt mit dem Schweizer Klassiker «Gschwellti» – in Salzwasser gekochten Frühkartoffeln – zusammen.
 

Für das perfekte Geflügelgericht: